Suchen

    Das Leben als Expat in Dubai ūüá¶ūüá™ ūüĒÖ

    Seit zwei Jahren lebe ich, Cynthia, nun in Dubai. Viele unserer Kunden sowie Freunde, Bekannte und Verwandte fragen mich immer wieder, was mir von der Schweiz fehlt und wie das Leben gerade als ‚Äėblonde‚Äô Frau in einem arabischen Land ist.

    Gerne teile ich meine Eindr√ľcke in mein Leben als Expat in Dubai... Viel Spass! ūüėČ

    Die erste Frage, die mir oft gestellt wird, ist, ob mir die Natur in der Schweiz¬†‚Ästdie Berge, die Fl√ľsse, Seen und der Wald ‚Äď nicht fehlt? Ja, das tut sie. Das Joggen im Wald, das Baden in einem eiskalten Bergsee oder das Wandern vermisse ich sehr. Trotzdem habe ich hier ebenfalls Natur, die auf eine andere Weise speziell ist. Die W√ľste ist beindruckend und obwohl es meistens sehr heiss ist, gibt es auch dort sehr kalte Temperaturen, vor allem am Abend oder in der Nacht. Auch das Wandern hier ist anders¬†‚Äď die Berge sind karg und anstelle von K√ľhen trifft man hier in den Bergen Esel oder Geissen an. Beim Joggen laufe ich nicht an hohen Tannenb√§umen oder Feldwegen vorbei, sondern an Hochh√§usern ‚Äď eher ein New York-Feeling ‚Äď was auch sch√∂n ist und einen besonderen Reiz hat.¬†¬†

    Nun zum Wetter‚Ķ So richtig kalte und verregnete Wochenendtage gibt es kaum ‚Äď so ein gem√ľtlicher Sonntag, wo man einfach zu Hause faulenzen kann... Hier scheint die Sonne das ganze Jahr. Kaum zu glauben, aber manchmal w√ľrde man sich √ľber etwas mehr ‚ÄėWetter‚Äô freuen. Bei einem Sandsturm stellt man sich dann gerne vor, dass es draussen richtig kalt ist und so bekommt man wenigstens hin und wieder ein etwas "heimeliges" Gef√ľhl, selbst wenn draussen um die 40 Grad herrschen. Das immer gute Wetter hat jedoch auch seine guten Seiten. Die Sonne spendet einem so richtig viel Energie. Das Aufstehen am morgen ist bei Sonnenschein herrlich. In der Schweiz war dies nicht immer so. Im Winter, wenn es draussen noch kalt und dunkel ist, da hatte ich oft M√ľhe aus dem Bett zu kommen.

    Wasser und Luft ‚Äď wenn ich mit dem Flugzeug in der Schweiz lande, bin ich jedes Mal erneut vom Geschmack der Luft begeistert. Die Luft ist einfach so frisch ‚Äď vor allem, wenn es k√ľrzlich geregnet hat! Dasselbe gilt f√ľr das Trinkwasser. In Dubai ist das Hahnenwasser zwar trinkbar und obwohl wir zu Hause ein Filtersystem installiert haben, hat es keine Chance gegen das ‚Äės√ľsse‚Äô Trinkwasser der Schweiz. Auch beim Duschen in der Schweiz bin ich jedes Mal aufs Neue √ľberrascht ‚Äď wenn man auf kalt oder heiss stellt, dann ist es in wenigen Sekunden kalt oder eben heiss. Ganz anders hier ‚Äď das Wasser ist sp√§rlich und im Sommer kommt auch auf der Kaltstufe heisses Wasser aus den Leitungen. Hier lernt man nat√ľrliches Wasser zu sch√§tzen.

    Kulinarisch werden wir in Dubai verw√∂hnt ‚Äď jede Nationalit√§t ist mit tollen Restaurants vertreten. Ausser aber die Schweiz. Darum vermisse ich den Schweizer K√§se ‚Äď Emmentaler & Appenzeller, meine Lieblingsk√§sesorten. Jedes Mal, wenn wir in der Schweiz sind, werden die Koffer mit K√§se gef√ľllt. Und f√ľr Marc darf ein Fondue und gen√ľgend Raclette-K√§se nicht fehlen ‚Äď seine Lieblingsspeisen.

    Zu guter Letzt fehlen mir meine Familie und die langj√§hrigen Freunde. In Dubai lernt man zwar schnell Leute kennen, aber wie in Grossst√§dten oftmals, eher oberfl√§chlich. ¬†Langj√§hrige Freundschaften, wie man sie in der Schweiz pflegt, sind m√∂glich aber doch eher selten. Zum einen ist dies sicherlich ein sprachliches Problem und zum anderen ist Dubai eine Expat-Stadt ‚Äď die Expats kommen und gehen. Nur wenige verbringen das ganze Leben in Dubai.

     

    Was schätze ich an Dubai?

    Ich pers√∂nlich geniesse in Dubai die allgegenw√§rtige Sicherheit. Ich kann zu jeder Zeit allein nach Hause gehen oder in ein Taxi steigen - frei von Angst oder bangen Gef√ľhlen. Ich habe noch nie eine Situation erlebt, in welcher ich mich unwohl oder unsicher gef√ľhlt habe.

    Weiter sch√§tze ich die kulturelle Vielfalt. In Dubai leben so viele verschiedene Menschen aus verschiedenen L√§ndern mit unterschiedlichen Kulturen und trotzdem funktioniert das Zusammenleben bestens. Respekt wird gelebt ‚Äď man respektiert andere Religionen und Kulturen und es herrscht eine offene sowie akzeptierende Atmosph√§re. Man interessiert sich f√ľr andere Sichtweisen, Werte und Verhalten. Zum Beispiel war ich letzten Monat an einem Immobilientransfer mit einem Paar aus China sowie unserer Mitarbeiterin Angeline (aus den Philippinen) ‚Äď wir hatten eine richtig sch√∂ne und positive Begegnung ‚Äď das gef√§llt mir besonders an Dubai. ūüėä.

     

    Mein Fazit: Beides zusammen macht den Unterschied

    Klar fehlen mir manchmal die klassischen Schweizer Eigenschaften, die wir alle f√ľr selbstverst√§ndlich halten, aber vielleicht sind es eben gerade die Unterschiede, die das Salz in der Suppe ausmachen. Ich geniesse das Leben in beiden Welten und versuche die Qualit√§ten, St√§rken und Erfolgsfaktoren, sowohl der Schweiz wie auch diejenigen von Dubai, zu kombinieren und einzusetzen.

    Deutsch